Sie sind hier: Startseite

Liftings

Liftings sind Stellen, bei denen sich das Material (z. B die Gelmodellage) vom Naturnagel löst (liftet). Liftings müssen immer möglichst schnell und vollständig entfernt werden, um Krankheiten durch Feuchtigkeit und Bakterien zu vermeiden. Damit Ihnen Ihre Gelmodellage perfekt gelingt, müssen Sie auf einige Dinge achten, sodass sich keine Liftings bilden und in Folge dessen Ihr Nageldesign im Halt beeinträchtigt wird.

Wie Sie bei Liftings vorgehen

  • Entfetten des Naturnagels: Eine Ursache für das Entstehen von Liftings, ist das unzureichende Entfetten des Naturnagels. Das Entfetten wird mit einem Nagelentfetter (z.B. CND ScrubFresh) durchgeführt und ist somit eines der wichtigsten Grundlagen um genügend Halt in die Modellage zu bringen und somit Probleme zu vermeiden.
  • Mattieren der Nagelfläche: Eine weitere Fehlerquelle entsteht, wenn Sie vor der Nagelmodellage Ihre Nagelfläche nicht vollständig und ordentlich mit Hilfe eines Buffers mattieren und somit auf das Nageldesign vorbereiten. Besonders treten Liftings auf, wenn entlang der Nagelhaut, speziell der Nagelfalz, kleine Stellen übersehen werden.
  • Hornplatte des Nagels: Bitte beachten Sie stets, dass Sie beim Befeilen des Naturnagels während der Vorbereitung auf die Modellage nicht zu viel von der Hornplatte des Naturnagels entfernen. Denn somit entsteht ein zu dünner Nagel, auf welchem das verwendete Material im Anschluss keinen Halt mehr besitzt und anfängt Liftings zu bilden.
  • Rauchen und Eincremen: Das Rauchen während der Modellage kann eine Ursache dafür sein, das sich die Nagelmodellage an einigen Stellen liftet, denn Nikotin ist ein häufiger Verursacher von Haftungsproblemen. Auch Eincremen sollten Sie sich nicht vor dem Nageldesign, denn durch fetthaltige Creme bildet sich eine Schicht auf Ihrem Naturnagel, welche das Halten der Nagelmodellage beeinträchtigt.
  • Zurückschieben der Nagelhaut: Wichtig ist es, besonders die unsichtbare Nagelhaut von der Nagelplatte mit einem Pro Pusher oder Hufstäbchen an den Nagelrändern zu entfernen, ansonsten können die darauffolgenden Gelschichten nicht haften und es entstehen Haftungsprobleme, welche zu Lockerungen des Materials Ihrer Nagelmodellage führen.
  • Maniküre vor der Nagelmodellage vermeiden: Durch eine Maniküre vor der Nagelmodellage nehmen die Naturnägel zu viel Feuchtigkeit auf, welche das Haften des Gels beeinträchtigt. Bitte warten Sie nach der Maniküre eine gewisse Zeit und fertigen Sie danach Ihre Nagelmodellage.
  • Nagelhautöl / Nagelhautentferner vermeiden: Bitte nutzen Sie bei der Vorbereitung des Naturnagels auf die Nagelmodellage kein Nagelhautöl oder Nagelhautentferner auf der Nagelplatte oder Nagelhaut, denn diese Produkte führen zu Haftungsschwierigkeiten und lösen das Material von Ihrem Nagel.
  • Nutzen einer Nagelhautbürste: Wichtig ist es, nach dem Vorbereiten des Naturnagels den Nagelstaub nicht mit den Fingern, sondern mit einer speziellen Nagelhautbürste zu entfernen, denn die Finger hinterlassen einen Fettfilm auf dem Nagel und damit wird das Haften der Gele beeinträchtigt.
  • Bitte nicht die Haare anfassen: Beachten Sie bitte bei der Nagelmodellage nicht in die Haare zu fassen, da diese einen Fettfilm auf Ihren Nägeln hinterlassen. Somit kann es zu Liftings kommen, welches letztendlich zum Abplatzen der Modellage führen kann.
  • Problemnägel: Problemnägel sind solche, bei denen die Gelschicht trotz Beachtung der Arbeitsschritte, nicht an dem Naturnagel haftet. Es kann sein, das diese eventuell zu fettig sind oder andere Probleme aufweisen. Speziell bei solchen Nägeln müssen ein Primer und ein Haftgel aufgetragen werden, um Liftings zu vermeiden.
  • Ummanteln der Nägel: Das richtige Ummanteln jeder Schicht bei der Nagelmodellage ist besonders wichtig. Wenn diese Information nicht befolgt wird, liften sich die Ecken und Ränder der Fingernägel und somit platzt die Modellage ab.
  • Die ausgewählten Tips passen nicht: Sind die ausgewählten Tips zu konvex oder zu klein, so baut sich ein starker Druck auf Ihren Naturnagel auf. Die Folge ist das Liften der Modellage und das letztendliche Abplatzen des Tips inklusive Material.
  • Stresspunkt/Aufbauschicht: Wird der Stresspunkt des Aufbaus nicht richtig modelliert, so hält das Material einem großen Druck nicht Stand, zum Beispiel beim Stoßen. Es führt demnach zu Haftungsproblemen, welche sich in Liftings äußern.
  • Probleme mit dem Haftgel: Es kann sein, dass das Haftgel zu dick oder zu dünn aufgetragen oder nicht lange genug unter der UV-Lampe ausgehärtet wurde.
  • Material ist in die Nagelränder gelaufen: Liftings können schnell entstehen, wenn Kleber oder Gel in den Nagelfalz gelaufen sind und diese nicht mit Hilfe einer Sandblattfeile herausgefeilt wurden.
  • Verhältnis Nagelbett und Nagellänge stimmt nicht überein: Wenn Sie ein sehr kurzes Nagelbett besitzen, welches zum Beispiel bei Nagelbeißern der Fall ist, kann es dazu kommen, dass die Modellage nicht genügend Halt an Ihrem Naturnagel hat und diese somit abplatzt.
  • Altmodellage wurde nicht richtig entfernt: Beim Refill wird die Altmodellage mit dem lockeren Material vollständig entfernt, sodass die neue Modellage einen festen Halt bekommt. Ist jedoch noch lockeres Material der Altmodellage unter der neuen Nagelmodellage vorhanden, so kann dies schnell zu Liftings führen, welche die gesamte Modellage zum Heben bringen.
  • Fehler beim Abschluss der Modellage: Es kann sein, dass Sie zu viel am ausgehärteten Produkt nachgefeilt, oder zu viel Druck beim Nachfeilen Ihrer Nagelmodellage verwendet haben. Bitte feilen Sie stets vorsichtig beim Nagelfalz, da es sonst zu einer hohen Druckbelastung der neuen Modellage führen kann.

Google Account? Über Ihre positive Bewertung, eine Kundenrezession, würden wir uns freuen.

Diese Seite verwendet Cookies und andere Technologien. Die weitere Nutzung wird als Zustimmung betrachtet. Mehr erfahren